Physiotherapie in Hannover

Physiotherapie in Hannover, Behandlungsraum

Behandlungsraum

Unter dem Begriff Physiotherapie sind unterschiedliche Therapiemethoden zusammengefasst, mit denen diverse Gesundheitsstörungen, speziell Beschwerden des Bewegungsapparats, behandelt werden. In unserer Praxis in Hannover Vahrenwald/Lister Meile bieten wir Ihnen verschiedene Zweige der Physiotherapie an, so zum Beispiel verschiedene Massageformen, Bewegungstherapie (aktiv und passiv) und Trainingstherapie, die sich aus Übungen an und mit Geräten zusammensetzt. In den letzten Jahrzehnten haben sich aus der klassischen Krankengymnastik heraus verschiedenste Heilmethoden für unterschiedliche Gesundheitsprobleme entwickelt. Eine oft erfolgreiche Methode ist die Manualtherapie, bei der mit den Händen und der entsprechenden Ausbildung untersucht und behandelt wird. Eine andere moderne Form der Trainingstherapie ist das Powerplate – Vibrationstraining, welches wir ebenso wie Massagen und zahlreiche weitere Krankengymnastik- und Physiotherapie-Methoden anbieten. Je nach individueller Problemlage kommen auch eine PNF-Therapie, die Psychomotorik, eine Bobath-Therapie, Vojta-Therapie oder eine Wärme-/Kältetherapie in Betracht. In Absprache mit Ihrem behandelnden Arzt finden wir die für Sie geeignetste Heilmethode heraus, wobei häufig auch Kombinationen einzelner Therapierichtungen sinnvoll sind.

Physiotherapie in Hannover, Cardioraum

Cardioraum

Die Physiotherapie hat mehrere Zielrichtungen. Vielen Patienten und Patientinnen ist zunächst die konkrete Schmerzlinderung wichtig, doch langfristig verbessern unsere Therapien Stoffwechsel und Durchblutung sowie die persönliche Beweglichkeit und Koordination. Sie erhalten bzw. stärken zudem Ihre Kraft und Ausdauer. Unseren gut ausgebildeten Teammitgliedern sind die Wechselwirkungen der einzelnen Körperbereiche miteinander bewusst und sie geben auf Wechselwirkungen acht bzw. beraten zu den Auswirkungen einzelner Blockaden und Trainingsmethoden. Typischerweise suchen Sie bei körperlichen Beschwerden zunächst einen Arzt oder eine Ärztin auf. Dieser verordnet zur unterstützenden Krankheitsbehandlung eine Physiotherapie auf der Basis des sogenannten Heilmittelkatalogs. In diesem steht, was genau bei welchem Leiden als sinnvoll und wirtschaftlich gilt und wie viele Behandlungen notwendig sind. Soweit es medizinisch begründet ist, kann Ihr Arzt aber auch zusätzliche Behandlungen verordnen.

Wenn Sie uns das erste Mal besuchen in unserer Praxis in Hannover Vahrenwald/Lister Meile, führen wir ein ausführliches Gespräch über Ihre Erkrankung bzw. Verletzung. Es folgt eine genaue physiotherapeutische Untersuchung, aus der sich die aktiven oder passiven Behandlungsmethoden ergeben. Als gesetzlich Versicherter zahlen Sie lediglich eine prozentuale Zuzahlung. In bestimmten Fällen können Sie davon auch befreit werden. Kinder und Jugendlich bis 18 Jahren sind dies generell. Neben der konkreten Behandlung von Krankheiten und Verletzungen ist die Physiotherapie auch zur Vorbeugung von Entstehung von Erkrankungen (sogenannte Primärprävention) und zur Vorbeugung der Wiederkehr einer gleichartigen Erkrankung (Sekundärprävention) angezeigt. Das Hauptaugenmerk auch unserer Praxis liegt jedoch auf der Früh- und Langzeitbehandlung akuter und chronischer Erkrankungen. Die Physiotherapie kann allein stehen oder andere Behandlungsmaßnahmen ergänzen. Typischerweise verbessert bewusst eingesetzte Physiotherapie zudem die Lebensqualität in höherem Alter. Nicht nur in diesem Bereich lohnt sich häufig auch die Behandlung für Selbstzahler. Ähnlich wie die klassische Krankengymnastik dient die Physiotherapie oftmals außerdem der Rehabilitation, also der Wiederherstellung von Fähigkeiten, mit welchen Sie trotz körperlicher Beeinträchtigung am täglichen Leben teilnehmen können. Dank der Heilmethoden in unserer Physiotherapie-Praxis können Funktionseinbußen ausgeglichen bzw. gemindert werden.

physiotherapie-hannover