Manualtherapie in Hannover

Behandlungsraum in Hannover

Behandlungsraum

Die Manualtherapie ist ein Konzept in der Krankengymnastik, bei dem durch umfassende manuelle Untersuchung eine Hypothese über die Störungsursache, die Art und die konkrete betroffene Struktur (Gelenk, Muskel oder Nerv) erarbeitet wird. Anhand dieser erfolgt dann die Krankengymnastik-Behandlung in unserer Praxis in Hannover Vahrenwald/Lister Meile. Neben den klassischen physiotherapeutischen Maßnahmen setzen wir dabei unter anderem passive Gelenkmobilisationen an den Extremitäten und der Wirbelsäule ein. Zur Behandlung von Unfallverletzungen sowie Erkrankungen im Bereich des Bewegungsapparates ist die Manualtherapie häufig eine gute Wahl. Sie können die Manualtherapie beispielsweise bei Arthrose und Bandscheibenschäden in Betracht ziehen, aber auch bei blockierten Gelenken und eingeklemmten Nerven. Selbst bei Kopfschmerzen sowie Muskel- und Bandverletzungen ist Krankengymnastik mittels Manualtherapie oft hilfreich. Neben der eigentlichen Behandlung führen unsere Manualtherapeuten auch beratende Funktionen aus, wenn es etwa um rückengerechtes Verhalten am Arbeitsplatz oder Fitness, Sport und Selbsthilfe geht.

Kundengeschenk

Kundengeschenk

Ein typisches Behandlungsfeld der Manualtherapie ist die Arthrose. Die degenerativen Gelenkveränderungen, die mit Schmerz und Steifigkeit einhergehen, reagieren meist gut auf passive Bewegungen und die manuelle Therapie. Bei Kopfschmerzen sind häufig irritierte oder geschädigte Gelenke der oberen Halswirbelsäule die Ursache. Die Krankengymnastik kann Ihnen in diesem Fall durch Mobilisation der betroffenen Gelenke helfen und die Beschwerden verbessern oder sogar zur kompletten Heilung führen. Erleichterung durch Manualtherapie und eine spezifische Trainingstherapie kann auch bei Rückenbeschwerden erzielt werden, die durch Probleme mit den Bandscheiben oder den kleinen Wirbelgelenke entstanden sind. Bei Sportverletzungen, wie verstauchten Gelenken, überlasteten Bändern und Sehnen oder auch Muskelzerrungen kann die Manualtherapie in Verbindung mit aktiven Übungen und der Elektro- sowie Kältetherapie den Genesungsprozess optimieren und die Rückkehr zur aktiven Betätigung beschleunigen.

In unserer Krankengymnastik Praxis in Hannover Vahrenwald/Lister Meile wird die Manualtherapie von ausgebildeten Mitarbeitern durchgeführt, die individuell auf Ihre Situation eingehen. Die Therapeuten haben unter anderem Erfahrung in der Beurteilung von Verletzungen, die am Arbeitsplatz entstanden sind. Die Manualtherapie kann ein Bestandteil eines speziell angepassten Rehabilitations- und Trainingsprogramms sein, das Ihnen erlaubt, möglichst schnell zur Arbeit zurückzukehren. Generell ist die Manualtherapie eine Form der Krankengymnastik, bei der Schmerzen beseitigt und Bewegungsstörungen gelindert werden, indem die Gelenkmechanik, Muskelfunktion und Koordination der Bewegungen überprüft werden. Der Physiotherapeut kann bei der Manualtherapie sowohl passive Techniken als auch aktive Übungen einsetzen. In der Behandlung mobilisiert er Ihre eingeschränkten bzw. blockierten Gelenke durch sanfte Techniken oder stabilisiert die überbeweglichen, instabilen Gelenke durch individuelle Übungen. Durch die Manualtherapie in unserer Krankengymnastikpraxis Hannover Nord soll das Zusammenspiel zwischen Gelenken, Nerven und Muskeln wieder hergestellt werden.

manualtherapie-hannover